zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

18. Dezember 2017 | 23:32 Uhr

Karneval in MV : Narren in der Staatskanzlei

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Zum traditionellen Empfang legte Ministerpräsident Sellering vorsichtshalber seine neue Krawatte ab.

svz.de von
erstellt am 04.Feb.2016 | 21:00 Uhr

Diese Aussicht mag Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) gefallen: Der Präsident des Landeskarnevalverbandes, Lutz Scherling, prophezeite ihm gestern im Schelmenkostüm des Till Eulenspiegel, dass er auch nach der Landtagswahl im September weiter Regierungschef bleiben werde. Und in der eigens für den traditionellen Empfang der Narren in der Staatskanzlei geschriebenen Büttenrede nannte Scherling auch den Grund: Weil linksrum alles andre schwächelt und er die Probleme freundlich weglächelt!

Der Redner hatte im voll besetzten Treppenhaus der Staatskanzlei die Lacher auf seiner Seite und auch Sellering lächelte. Er selbst hatte sich gewünscht, dass Till der Politik den Spiegel vorhalten solle. Das tat der Karnevalspräsident dann auch, sparte weder die Flüchtlingskrise aus noch die Kampfansage von Innenminister Lorenz Caffier (CDU), der im Herbst selbst Ministerpräsident werden will. Über dessen politische Zukunft schwieg sich Till Eulenspiegel aus.

Mit Freude und Humor, aber ohne Schlips hatte der Regierungschef die vielköpfige Abordnung der Karnevalsvereine aus dem Land empfangen. Ohne den sonst üblichen Binder um den Hals entging er dem für die Weiberfastnacht typischen Brauch, Krawatten gnadenlos abzuschneiden.

Sellering, der im westfälischen Sprockhövel unweit der Karnevalshochburgen Düsseldorf und Köln aufwuchs, dankte den Karnevalisten für ihr engagiertes Wirken. Mit ihrem Vereinsleben hielten sie selbst in kleinsten Dörfern das Leben zusammen und würden dabei auch junge Leute einbinden. „Das ist eine tolle Arbeit, die Dank und Anerkennung verdient“, sagte Sellering, der vom Landesprinzenpaar, Prinzessin Karo I. und Prinz Steve I., aus Grevesmühlen über die Lage im Land informiert und dann als Ehrenmitglied in den Karnevalsverband aufgenommen wurde.

Trotz vergleichsweise junger Tradition wird Karneval auch im Nordosten zum Teil intensiv gefeiert. Das fand auch in der neuen Hymne des Landeverbandes seinen Niederschlag. Im Refrain heißt es, dass den Narren in Mecklenburg und Vorpommern die Puste nie ausgeht und sie erst schlafen gehen, wenn die Hähne krähen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen