zur Navigation springen

Schwerin : Nächste A14-Lücke bald geschlossen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Teilstück von A20-Kreuzung bis Grabow soll am 21. Dezember für den Verkehr freigegeben werden

Die Freigabe des nächsten Abschnitts der A14 Richtung Süden steht bevor. Wie das Verkehrsministerium in Schwerin gestern mitteilte, soll das fast 17 Kilometer lange A14-Teilstück von der A20-Kreuzung bis Grabow bei Ludwigslust am 21. Dezember für den Verkehr freigegeben werden. Die Bauzeit hatte drei Jahre betragen, 148 Millionen Euro an Baukosten waren veranschlagt. Der A14-Lückenschluss zwischen Schwerin und Magdeburg gilt als eines der aktuell größten Verkehrsprojekte in Deutschland. Die 155 Kilometer lange Trasse soll rund 1,3 Milliarden Euro kosten und 2020 ganz befahrbar sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen