zur Navigation springen

Portal FuPa MV : Nach der Saison ist vor der Saison

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Trotz der Sommerpause können die Mitarbeiter unseres Amateurfußball-Portals FuPa MV die Hände nicht in den Schoß legen

von
erstellt am 20.Jun.2014 | 20:49 Uhr

Am 18. Februar ging das medienhaus:nord mit seinem neuesten Online-Projekt an die Öffentlichkeit: Das Amateurfußball-Portal FuPa MV war geboren. Seitdem informieren sich immer mehr Sportfreunde auf unseren Seiten über das aktuelle Geschehen von der Regionalliga bis zur Kreisklasse. Bisheriger Höhepunkt unserer Aktivitäten war der letzte Spieltag in der MV-Landesliga West heute vor einer Woche: Von den sieben Partien konnten wir sage und schreibe sechs Liveticker anbieten, die insgesamt mehrere Tausend Male abgerufen wurden. Dank fupa.net/mv war man auf den Plätzen informiert, wie es aussah in Sachen Meisterschaft und Abstieg.

Nachdem wir unsere erste halbe Saison nun recht erfolgreich hinter uns gebracht haben, arbeiten wir mit Hochdruck daran, unser Angebot auszubauen. Bislang haben wir uns auf den Männerbereich in Westmecklenburg und im Bereich Rostock konzentriert. Ab der neuen Saison, die Mitte August startet, wollen wir Informationen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern anbieten. Zudem erfassen wir für den Bereich Westmecklenburg auch die Nachwuchs-Ligen und die Frauen-Spielklassen.

Das alles kann natürlich nur dank der vielen Fupaner und vor allem Vereinsverwalter, die täglich mehr werden, funktionieren. Sie versorgen uns mit den notwendigen Informationen, helfen uns beim Erfassen der Mannschaftsaufgebote und melden sich nicht zuletzt als Liveticker-Melder. Und für die gibt es ab der neuen Saison ein attraktives Belohnungs-System: Für jeden Liveticker erhält man 10 Punkte, ab 100 Punkten kann man sein Guthaben gegen eine Prämie eintauschen. Da gibt es beispielsweise die begehrte FuPa-Tasse, ein FuPa-Shirt oder eine Regenjacke – letztere beide Ausrüstungsgegenstände dienen unseren Mitarbeitern bereits jetzt als Erkennungsmerkmal.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen