zur Navigation springen

Wintersemester : MV freut sich auf 7800 neue Studenten

vom
Aus der Onlineredaktion

An den Hochschulen des Landes beginnt das Wintersemester

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 05:00 Uhr

An den zwei Universitäten und vier Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns kehrt nach den Semesterferien wieder Leben ein. Heute findet an der Hochschule Neubrandenburg die feierliche Immatrikulation von 700 Studienanfängern statt. Insgesamt studieren in der Vier-Tore-Stadt 2100 jungen Menschen. Die Hochschule bietet unter anderen Studiengänge in den Agrarwissenschaften, Landschaftspflege und Betriebswirtschaftslehre an.

Die letzten Vorbereitungen auf das Wintersemester laufen an den Universitäten Rostock und Greifswald. Dort beginnt der Studienbetrieb in zwei Wochen. An der Rostocker Uni hatten sich bis zum vergangenen Freitag 3000 zukünftige Studierende eingeschrieben. „Die beliebtesten Studiengänge sind Biowissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften sowie Medizin“, sagte eine Sprecherin in Rostock. Die Uni mit ihren 13  500 Studenten bietet im kommenden Semester drei neue Studiengänge an: Umweltingenieurwissenschaften, Berufspädagogik und Integrative Zoologie.

An der Greifswalder Universität, wo ebenfalls bis Ende Oktober noch die Möglichkeit der Einschreibung besteht, haben sich bisher 1700 neue Studenten gemeldet. Eine Woche lang führen die älteren Semester die Neuen in den studentischen Alltag ein – inklusive Kneipentour und „Ersti-Party“ im Studentenklub „Kiste“. Insgesamt studieren 11000 junge Menschen in der Boddenstadt.

Mit einer feierlichen Immatrikulation hat das neue Wintersemester bereits in der vergangen Woche an der Hochschule Wismar begonnen. Etwa 1600 neue Studenten haben sich in der Hansestadt für ein Studium eingeschrieben. Insgesamt lernen damit gut 8000 junge Leute an der Hochschule, wie ein Sprecher sagte. Besonders beliebt bei Studienanfängern: Betriebswirtschaftslehre und Architektur.

Auch an der Fachhochschule Stralsund hat das Wintersemester begonnen. Laut Hochschule begannen 650 junge Menschen ein Studium – etwa 60 weniger als im Vorjahr.

Die kleinste öffentliche akademische Bildungseinrichtung des Landes – die Hochschule für Musik und Theater in Rostock – freut sich auf 130 neue Studenten. Insgesamt studieren dort 600 junge Frauen und Männer.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen