zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

22. November 2017 | 19:47 Uhr

Jameln : Musikgenuss und fliegende Fäuste

vom

„Jamel rockt den Förster“

svz.de von
erstellt am 31.Aug.2014 | 20:00 Uhr

Jamel Eigentlich steht friedlicher Musikgenuss im Zentrum des Festivals „Jamel rockt den Förster“. Diesmal flogen jedoch die Fäuste – wenn auch nur zu Showzwecken, wie Landtagspräsidentin und Schirmherrin Sylvia Bretschneider (SPD, Foto) bewies. Das Musikfestival  gegen rechte Gewalt und Intoleranz hat nach Angaben der Veranstalter so viele Besucher angelockt, wie nie zuvor. Rund 650 Besucher seien zu der achten Veranstaltung gekommen, berichtete gestern Initiatorin Birgit Lohmeyer. Erstmals zeigten Boxer und Aikido-Kämpfer aus Schwerin und Berlin in diesem Jahr ihr Können. Höhepunkt war das Gastspiel von Alphaville, die ohne Gage auftraten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen