Brutaler Überfall in Güstrow : Mittags klicken die Handschellen

Nachdem die Handschellen klickten, wird ein Gesuchter in einen Einsatzwagen gesetzt.
1 von 2
Nachdem die Handschellen klickten, wird ein Gesuchter in einen Einsatzwagen gesetzt.

Drei Männer im Alter zwischen 24 und 32 Jahren und eine 31-jährige Frau sollen Dienstag Vormittag in der Speicherstraße ein Taxi überfallen und den 70-jährigen Fahrer mit Waffengewalt zum Aussteigen gezwungen haben.

svz.de von
10. Juli 2012, 10:06 Uhr

Bützow | Die Jagd nach vier Verbrechern sorgte gestern Mittag in Bützow für Aufregung. Mit einem Hubschrauber, mehreren Streifenwagen und Zivilfahrzeugen fahndete die Polizei in und um einen Einkaufsmarkt in der "Wismarschen Straße" nach drei Männern und einer Frau, die kurz zuvor in Güstrow einen Taxifahrer aus seinem Auto gezwungen hatten und die das Dienstfahrzeug für eine Spritztour nach Bützow nutzten.

Der Diebeszug der Straftäter begann aber schon viel früher. Bereits gegen 9.20 Uhr teilte eine 54-jährige Frau telefonisch im Polizeihauptrevier Güstrow mit, dass sie in Güstrow an der Nebel in unmittelbarer Nähe des Natur- und Umweltparks aus einer Gruppe von vier Personen vom Fahrrad geschubst wurde. Die Frau wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma in das Güstrower Krankenhaus gebracht. Die Übeltäter hielten sich zuvor an einem Ford Fiesta auf, der mit dem Vorderteil in der Nebel stand. Dann entfernten sie sich in Richtung einer Parkfläche an der Kreuzung B 103/B 104 und versuchten dort, einen VW Polo zu stehlen. Letztendlich verließen sie den Ort jedoch zu Fuß in Richtung Stadt. Die Polizei war schnell mit einem Fährtenhund vor Ort, der eine Spur bis zum Speedwaystadion an der Plauer Chaussee verfolgte, die sich dann aber verlor. Die beiden Fahrzeuge wurden zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Auch das Auto in der Nebel wies eindeutig Spuren eines Diebstahls im Bereich des Lenkrades auf. Wie sich später herausstellte, wurde das Fahrzeug in Rostock-Evershagen gestohlen.

Gegen 10.30 Uhr zwangen dann zwei Täter in der Güstrower Speicherstraße den besagten 70-jährigen Taxifahrer unter Androhung von Waffengewalt aus seinem Fahrzeug. Die Gauner flüchteten damit in Richtung Schwerin. Nach einem Hinweis Bützower Taxifahrer wurde der eingesetzte Polizeihubschrauber dann aber im Bützower Stadtgebiet auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes fündig. Den Einsatzkräften am Boden gelang schließlich vor der Bützower Warnow-Klinik die Festnahme von zwei Tätern. Auch die beiden anderen Personen, darunter eine junge Frau im Alter von 31 Jahren, wurde noch im Bützower Stadtgebiet festgenommen. Die drei männlichen Straftäter im Alter von 24 bis 32 Jahren waren alkoholisiert. Alle Tatverdächtigen befinden sich derzeit in Gewahrsam.

Das Kriminalkommissariat Güstrow führt die ersten Ermittlungen durch. Es wird geprüft, ob Haftbefehle erlassen werden. Gegen die Festgenommenen wird unter anderem wegen Raub, Diebstahls in besonders schwerem Fall und Körperverletzung ermittelt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen