Protest in Schwerin : Mit Schafbock vorm Schloss

<p> </p>
Foto:

 

Schäfer-Protest vor Schweriner Landtag mit der Forderung nach Weidetierprämie

svz.de von
11. April 2018, 05:00 Uhr

Schäfer wollen morgen vor zwölf deutschen Landtagen demonstrieren und eine Petition mit 120 000 Unterschriften für eine stärkere staatliche Unterstützung ihres Berufsstandes übergeben. Auch vor dem Schweriner Schloss ist nach Angaben des Bundesverbandes der Berufsschäfer die Aktion mit Schafbock und Glocke geplant. Die Schäfer fordern die Zahlung einer Weidetierprämie. Im März hatten sie bereits vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in Berlin demonstriert.

In 22 europäischen Mitgliedstaaten werden dem Verband zufolge jährlich rund 500 Millionen Euro an Weidetierprämien für Schafe und Ziegen gezahlt. Deutschland sei nicht dabei. „Statt auf die Entlohnung der öffentlichen Leistungen von Landwirten setzt die Bundesregierung auf Marktorientierung und Export“, hieß es.

Laut Verband gab es im Jahr 2016 bundesweit noch 989 Schäfereien im Haupterwerb. Dies seien 13 Prozent weniger als im Jahr 2010. Wegen der hohen Kosten einer naturnahen Tierhaltung sei die Schäferei nicht wirtschaftlich und am preisgetriebenen Markt kaum konkurrenzfähig.

In MV gibt es nach Angaben des Landesschafzuchtverbandes noch rund 71 000 Schafe. Gut die Hälfte davon werde in den etwa 50 verbliebenen Schäfereien mit mehr als 300 Tieren gehalten. Die Situation der Schäfer war im März bereits Thema im Landtag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen