zur Navigation springen

Das Geschäft mit der Begeisterung : Mit Keks zum Fan-Glück

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Es ist wieder so weit: Die Europameisterschaft bestimmt schon jetzt die Farben in vielen Geschäften in MV

„Olé, Olé, Olé, Oléeeee“, dröhnt es aus dem kleinen Minilautsprecher. Oder eben „Buhh“, „Tooor“ oder „Deutschland, Deutschland“. Je nachdem, welchen der 16 Knöpfe man auf der Soundmaschine drückt, ertönen andere Fan-Chöre vom Fußballfeld-Rand. Zugegeben, wer mit Freunden und Familie oder beim Public Viewing die Europameisterschaft im Juni verfolgt, wird auf das Gerät verzichten können. Doch es ist witzig und nur eines von vielen Produkten, mit denen die Geschäfte in Mecklenburg-Vorpommern schon jetzt Lust auf das Runde und das Eckige machen. Es ist wieder so weit: Das Fußballfieber ist ausgebrochen.

Es sind noch knapp vier Wochen hin, bis am 10. Juni im Gastgeberland Frankreich im Stade de France in St.-Denis um 21 Uhr der Anpfiff zum Eröffnungsspiel ertönt. Doch schon jetzt übertrumpfen sich die Geschäfte in MV wieder mit EM-Angeboten, ganz in den Farben Schwarz-Rot-Gold. Weingummis tragen Deutschlandflagge, aus den Kaubonbons Maoams werden „Fan-Blox“, und die Pringles-Chips heißen plötzlich „Pringoooals“ – abgeleitet vom englischen Begriff für „Tor“.

Es hat fast den Eindruck, als käme zurzeit kaum eine Marke ohne die Fußball-Muster aus. Taschenlampen, Einweggrills, Toilettenpapier, Kleider, Schmuck, Käse, Schokolade. Glückskekse enthalten statt Weisheiten von Konfuzius „Weisheiten“ von Matthäus à la „Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken.“ Der Spielzug von Jogi Löw zum WM-Sieg ziert Badehandtücher, die Schiri-Wackelfigur die Autorückbank. Braucht man’s? Wohl kaum. Darum geht es auch gar nicht. Das gute Gefühl der EM, die Stimmung, die Farben, die Blumenketten – sie sollen auf das Produkt übertragen werden. An diesem selbst ändert sich meistens jedoch nichts.

glückskekse frei
 

Auch die Grabower Küsschen kommen im passenden Design: Nämlich Schwarz-Rot-Gold. Zur WM 2014 hatten sie noch den sportlichen Schwarz-Weiß-Look. Abwechslung muss sein. Wer bei der Vielzahl an Angeboten bei den Kunden punkten möchte, sollte mir skurrilen Accessoires und Angeboten aufwarten. Standard-Ausrüstung wie Trikots, Autofahnen, Flaggen, Rasseln, Hüte oder Girlanden sind längst überholt.

Doch es gibt sie, diese eine Sache, die bei allen EMs und WMs wohl nie an Begeisterung verliert: Sammelbilder und Sticker. Seit Anfang Mai lockt auch der Lebensmittelhändler Rewe mit Karten der deutschen Nationalmannschaft. Das Prinzip: Für je zehn Euro Einkaufswert erhält der Kunde eine „offizielle DFB-Sammelkarte“. Insgesamt gibt es 36 Motive – neben 30 verschiedenen Spielerkarten kommen auch das Trainer-Trio, die Fans der deutschen Nationalmannschaft als 12. Mann, das DFB-Emblem und das Team-Maskottchen Paule zu Kartenehren.

Für Marketing-Experte Martin Fassnacht von der Wirtschaftshochschule WHU scheint der Erfolg der Aktion programmiert. „Aus Sicht der Supermärkte rechnet sich das allemal. Die Kinder drängen ihre Eltern wegen der Bilder dort einkaufen zu gehen. Und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Eltern zumindest hin und wieder dem Wunsch ihrer Kinder nachgeben“, meint er.

Auch der Süßwarenhersteller Ferrero setzt auf die Anziehungskraft der deutschen Nationalmannschaft und lockt mit Sammelpunkten auf seinen Produkten. Wer 100 schafft, bekommt ein mobiles Ladegerät gratis. Zwei Punkte gibt es für das 450-Gramm-Nutella-Glas. Macht 50 Gläser der Schokocreme für eine Powerbank, oder eben 22,5 Kilo Nutella beziehungsweise 122    850 Kalorien. Dann Mahlzeit.

Doch die überschüssigen Pfunde können schnell beim Public Viewing abgefeiert werden. Schon jetzt gibt es zahlreiche Anmeldungen für die Übertragung des Fußballereignisses. Unter anderem auf der Freilichtbühne in Schwerin. Ein Meer aus Fahnen verwandelt das Open-Air-Gelände dann wieder in eine Fußball-Arena. Bleibt zu hoffen, dass es nicht regnet. Obwohl. Dann gibt es ja noch das schwarz-rot-goldene Regencape oder den Regenschirm in Fußball-Optik.

 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mai.2016 | 11:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen