220 Boote in elf Häfen warten auf Freizeitkapitäne : Mit Fernseher über die Seenplatte

Aus elf Häfen im Nordosten, darunter die Marina  in Stralsund, können Hobbykapitäne ihre Hausboot-Touren starten. dpa
Aus elf Häfen im Nordosten, darunter die Marina in Stralsund, können Hobbykapitäne ihre Hausboot-Touren starten. dpa

Hausboot-Hobbykapitäne können 2012 wieder weitgehend führerscheinfrei durch den Nordosten Deutschlands schippern - und sollen dabei auch auf die Fußball-EM nicht verzichten müssen. Die Vorbuchungen sind bisher gut.

von
29. Mai 2012, 10:02 Uhr

Waren | Hausboot-Hobbykapitäne können 2012 wieder weitgehend führerscheinfrei durch den Nordosten Deutschlands schippern - und sollen dabei auch auf die Fußball-EM nicht verzichten müssen. Die Vorbuchungen sind bisher gut und die Branche hofft auf einen weniger verregneten Sommer als 2011, wie eine Umfrage bei den größten Charterfirmen an der Mecklenburgischen Seenplatte ergab. Nach der spektakulären Explosion einer Jacht mit Hybridantrieb zu Ostern in Waren überprüfen alle Anbieter nochmals die Sicherheit ihrer Boote. Die Mecklenburgische Seenplatte bis Berlin gilt Freizeitkapitänen als beliebtestes Wassersportrevier Mitteleuropas.

"Es gibt zwei verschiedene Nutzergruppen", erklärte Katja Meinken-Wiedemann vom Vercharterer Le Boat in Kleinzerlang bei Rheinsberg (Kreis Ostprignitz-Ruppin), der nach eigenen Angaben mit rund 1000 Booten größten Charterfirma Europas. Stammkunden buchten sehr früh, auch um die Frühbucherrabatte mitzunehmen. "Denen ist manchmal auch das Wetter egal." Andere Kunden buchen kurzfristiger und prüften erst per Internet und Wettervorhersage, ob die Sonne scheine. "Das nimmt generell zu", erklärte Eva Irina Mühleck vom Hausboot-Pionier Kuhnle Tours (Rechlin/Stuttgart). Deshalb biete man vielerorts Blicke per Webcam aus den Charterbasen an.

Um Fußballfans die Entscheidung schon im Juni zu erleichtern, erhalten Hobbykapitäne bei Kuhnle und bei Yachtcharter Schulz (Waren) Fernseher. "Wir geben sogar selbstsuchende Sat-Anlagen dazu, weil der digitale Fernsehempfang nach der Abschaltung der analogen Anlagen im April immer noch zu schlecht ist", erklärte Steffen Schulz. Die Bootsvermieter in Kleinzerlang geben zwar keine Fernseher, aber ein "EM-Paket aus Fähnchen, Bier und Knabberzeug" mit an Bord. "Es gibt auch unterwegs in den Marinas genug Public-Viewing-Möglichkeiten", erklärte Meinken-Wiedemann.

Die drei großen Anbieter haben im Nordosten Deutschlands mehr als 220 Hausboote in elf Häfen von Zeuthen, über Malchow, Barth bis Stralsund liegen. Ohne Führerschein können nach Einweisung die Havel von Liebenwalde bis zur Müritz und die Elde nach Schwerin, die Havel von Brandenburg nordwärts sowie viele Wasserstraßen südlich und östlich Berlins befahren werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen