„Mischung aus Moderne und Tradition"

svz.de von
16. Juli 2012, 10:42 Uhr

Der Rostocker Jörg Bludau organisierte gemeinsam mit dem Warnemündeverein den Ablauf der 75. Warnemünder Woche und war hauptsächlich für die Veranstaltungen auf der Landseite tätig. NNN-Autorin Michaela Kleinsorge traf den Organisator am Sonntag am Leuchtturm.

Herr Bludau, wie sind Sie mit dem Ablauf der Warnemünder Woche zufrieden und gab es Schwierigkeiten?

Bludau: Es ist nicht immer leicht, eine Veranstaltung in dieser Größenordnung über die Bühne zu bringen. Insbesondere die Sport und Unterhaltungsseite auf einen Nenner zu bringen und alles logistisch und finanzierbar zu gestalten, ist schwierig. Generell bin ich mit dem Ergebnis - bis auf kleinere, wetterbedingte Ausfälle - sehr zufrieden. Alle Tage waren sehr gut besucht und wir konnten den Urlaubern eine schöne Alternative bei dem schlechten Strandwetter bieten.

Welche Ziele hatten Sie?

Eine gesunde Mischung aus Moderne und Tradition herzustellen. Wir konnten zehn Tage für alle Altersgruppen etwas anbieten und das ist uns gelungen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen