zur Navigation springen

Namensforscher Knud Bielefeld ermittelt : Mia und Ben sind die beliebtesten Namen

vom

Sie haben nur drei Buchstaben, sind in vielen Fremdsprachen gut verständlich und duften doch mit einem kleinen Hauch Romantik oder Abenteuer. Mia und Ben sind die beliebtesten Vornamen des Jahres 2011.

svz.de von
erstellt am 29.Dez.2011 | 07:15 Uhr

Hamburg | Sie haben nur drei Buchstaben, sind in vielen Fremdsprachen gut verständlich und duften doch mit einem kleinen Hauch Romantik oder Abenteuer: Mia und Ben sind die beliebtesten Vornamen des Jahres 2011. Der Buchstabe "L" steht bei vielen Namen ganz vorn: Lea, Leonie, Lukas oder Luis zählen ebenfalls zu den Top Ten. Das hat der Namensforscher Knud Bielefeld ermittelt. 162 943 Geburtsmeldungen hat er ausgewertet, ein Viertel aller 2011 in Deutschland geborenen Babys.

Weil bei neugeborenen Mädchen nach einem Namen mit "L" der Zweitname Marie nach wie vor gefällt, liegt zum Beispiel die CDU-Politikerin Kristina Schröder ganz im Trend, die im Juni ein Baby bekommen hat. Ihre Tochter heißt Lotte Marie. Wenn die Kleine in die Schule kommt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass in ihrer Klasse auch Ben und Mia sitzen. "Diese Namen führen die Hitliste in diesem Jahr mit deutlichem Vorsprung an", erklärt Bielefeld. Er hat ausgerechnet: "Bei der Einschulung des Geburtenjahrgangs 2011 wird es dann bei einer Klassenstärke von 25 Kindern in jeder dritten Klasse eine Mia geben." Neben einer Helena zu sitzen, wird schon schwerer: Mit Platz 50 ist dieser Name nur in jeder 20. Klasse vertreten. Bei den Jungs sind neben Ben der bisherige Spitzenreiter Leon sowie Lukas, Finn, Jonas und Luis die Favoriten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen