Kunsthalle Rostock : Menschenbilder, umstritten

23-52531811_23-66108085_1416392658.JPG von 10. November 2018, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Rufende Frauen (Studie zu „Lidice“), 1957, Ö
1 von 4

Rufende Frauen (Studie zu „Lidice“), 1957, Öl

Die Kunsthalle Rostock zeigt in einem spannungsreichen Dialog Gemälde und Plastiken von Willi Sitte und Fritz Cremer – ein Streit um diese Ausstellung ist garantiert und erwünscht.

Willi Sitte in der Rostocker Kunsthalle. „Schließt die Ausstellung!“, fordert eine Zeitung im Vorfeld. Eine andere fragt: „Darf die Kunsthalle das zeigen?“ Und das auch noch gemeinsam mit einem anderen Protagonisten der DDR-Kunst, Fritz Cremer, der mit dem Buchenwald-Denkmal eines der Hauptwerke antifaschistisch-sozialistischer Bildhauerkunst schuf. Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite