zur Navigation springen

Kleine Haushalte dominieren klar : Mehr Menschen in MV leben allein

vom
Aus der Onlineredaktion

40,7 Prozent Einpersonenhaushalte, Mieten für kleine Wohnungen steigen

In Mecklenburg-Vorpommern leben immer mehr Menschen allein. Bereits 40,7 Prozent aller 837  000 Wohnungen im Land werden nur noch von einer Person bewohnt, teilte das Statistische Amt gestern in Schwerin mit. In den vergangenen 25 Jahren hat sich die Zahl der Einpersonenhaushalte mit 179 800 im Jahre 1991 auf 340 700 im Jahre 2015 fast verdoppelt.

„Eine Ursache für diese Entwicklung ist das steigende Durchschnittsalter der Bevölkerung“, sagte Frauke Kusenack vom Statistischen Amt. Viele Menschen bleiben allein, wenn der Partner im Alter stirbt. In 42,2 Prozent der Einpersonenhaushalte sind die Bewohner 60 Jahre oder älter.

Dabei gibt es deutliche regionale Unterschiede. „Die meisten Alleinlebenden wohnen in den großen Städten“, so Frau Kusenack. Von den 116    000 Wohnungen in Rostock sind 56  000 von nur einer Person bewohnt. Die wenigsten Einpersonenhaushalte gibt es dagegen in Gemeinden unter 2000 Einwohner.

„Diese seit 1991 immense Verschiebung hin zu überwiegend kleinen Haushaltsgrößen hatte neue Anforderungen an den Wohnungsmarkt zur Folge“, heißt es in der Mitteilung des Statistische Amtes. So verzeichnet der Nordosten einen Anstieg der Mietpreise für kleine Wohnungen seit 2011 um etwa acht Prozent. Wer beispielsweise in Schwerin eine gut ausgestattete Unterkunft mit weniger als 40 Quadratmetern sucht, muss aktuell mit Preisen bis zu 7,95 Euro pro Quadratmeter Kaltmiete rechnen – 1,25 Euro mehr als noch vor fünf Jahren. In Rostock kosten kleine Wohnungen in Innenstadtlage momentan bis zu 9,35 Euro pro Quadratmeter.

Die Opposition im Schweriner Landtag fordert von der Landesregierung mehr Fördermittel für die Anpassung der Wohnungen an die geänderten Haushaltsstrukturen. Helmut Holter, Vorsitzender der Linksfraktion: „Die Richtlinie für den sozialen Wohnungsbau liegt nur als Entwurf vor, die veranschlagten 12,5 Millionen Euro für 2016 und 14,5 Millionen Euro für 2017 sind ein Tropfen auf den heißen Stein.“

Größe Anteil an allen Haushalten in MV
1 Person 40,7 Prozent
2 Personen 38,7 Prozent
3 Personen 11,8 Prozent
4 Personen 6,7 Prozent
5 und mehr 2,1 Prozent

Quelle: Statistisches Amt

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jul.2016 | 20:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen