zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

21. November 2017 | 07:14 Uhr

Mehr freie Lehrstellen

vom

svz.de von
erstellt am 20.Jun.2010 | 06:17 Uhr

Schwerin | Wende auf dem Ausbildungsmarkt: Es gibt mehr Lehrstellen als Bewerber. Alle Wirtschaftsbereiche haben Nachwuchssorgen. Selbst in Berufen, bei denen vor wenigen Jahren noch mehrere Bewerber auf einen Ausbildungsplatz kamen, gibt es jetzt freie Stellen, so für Kfz-Mechatroniker und Friseusen. Die drei Industrie- und Handelskammern (IHK) gehen von etwa 11 000 Schulabgängern im Land aus, darunter 5000 Absolventen von Regionalschulen, die eine Berufsausbildung anstreben. "Für diese stehen 7000 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Da wird eine Lücke bleiben", sagte der Sprecher der IHK Neubrandenburg, Eckhard Behr. Ende Mai, als die Agentur für Arbeit zuletzt Zahlen erhob, zählte sie noch 4124 unversorgte Bewerber bei 5085 freien Stellen. Die Top Ten der freien Stellen führen die Köche mit 516, die Restaurantfachleute mit 417 und Hotelfachleute mit 306 Plätzen an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen