Grüne Woche Berlin : Mehr als 400 000 Gäste besuchen die Länderhalle MV

23-94795066.JPG

Die Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin wurde von mehr als 400 000 Gästen besucht.

von
28. Januar 2018, 21:00 Uhr

Das waren etwas mehr Menschen als in den vergangenen Jahren. Bei dem Event habe sich der Nordosten „erneut als eines der schönsten Bundesländer empfohlen“, teilte das Landesagrarministerium am Sonntag mit.

„Im Trend liegt die regionale und saisonale Küche, die für Nachhaltigkeit steht“, sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Daher sei das Angebot von entsprechenden Start-up-Unternehmen besonders nachgefragt gewesen. Insgesamt 63 Aussteller aus dem Nordosten hätten sich und ihre Produkte auf rund 1800 Quadratmetern präsentiert.

Die Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur Potsdam ehrte Backhaus bereits am Dienstag auf der Grünen Woche mit der Lenné-Medaille, hieß es aus dem Ministerium. In seiner Doppelfunktion als Landwirtschafts- und Umweltminister habe Backhaus eine Politik entwickelt, bei der ökologische und ökonomische Belange zum Ausgleich gebracht würden, teilte die Akademie mit.

Insgesamt habe das Land Mecklenburg-Vorpommern rund 560 000 Euro für den Messeauftritt ausgegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen