Zuchtunternehmen aus MV : Mehr als 100 tote Ferkel vor Schweinezucht abgeladen

Die mehr als 100 toten Ferkel stammen aus einem Zuchtbetrieb aus MV
Die mehr als 100 toten Ferkel stammen aus einem Zuchtbetrieb aus MV

Vor einer Schweinezucht in Demker in Sachsen-Anhalt sind mehr als 100 tote Ferkel eines Zuchtunternehmens aus Mecklenburg-Vorpommern abgeladen worden.

svz.de von
12. September 2018, 17:07 Uhr

Eine erste Untersuchung habe ergeben, dass die Tiere nicht aufgrund einer Erkrankung gestorben seien, teilte der Landkreis Stendal am Mittwoch mit.

Wie genau die Tiere zu Tode kamen und wer dafür verantwortlich ist, ermittle nun die Polizei. Fest steht bislang, dass der Fahrer eines Lieferdienstes am Montagabend 180 Ferkel zu dem Betrieb nach Demker brachte. 109 Ferkel seien tot abgelegt worden. Der Betreiber entdeckte die toten Tiere erst am Dienstag und verständigte die Behörden. Das Transportfahrzeug werde derzeit untersucht, hieß es.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen