Unwetter in Westmecklenburg : Mehr als 100 Feuerwehreinsätze

Schwerin-Dreesch, Blick zum Schloß
Foto:
Schwerin-Dreesch, Blick zum Schloß

svz.de von
06. Mai 2015, 12:57 Uhr

Nach dem heftigen Unwetter am Dienstag mussten die Feuerwehren in Westmecklenburg bis in die Nacht mehr als 100 Mal ausrücken. Es seien zahlreiche Bäume auf Straßen gestürzt und Keller voll Wasser gelaufen, sagte ein Sprecher der Rettungsleitstelle Westmecklenburg am Mittwoch. In Brüsewitz westlich von Schwerin beschädigte ein umstürzender Baum ein geparktes Auto. In Groß Laasch bei Ludwigslust wurden nach Informationen von NDR 1 Radio MV drei Häuser, mehrere Autos und ein Lastwagen teils schwer beschädigt. Menschen kamen in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg sowie der Landeshauptstadt Schwerin nicht zu Schaden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen