zur Navigation springen

Sommerfest : Medienhaus sagt Lesern und Partnern danke

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Mehr als 400 Gäste feiern beim traditionellen Sommerfest unter dem Motto „Meine Heimat – meine Zeitung“

von
erstellt am 04.Sep.2014 | 21:45 Uhr

Modern, multimedial, innovativ und heimatverbunden – so hat sich das medienhaus:nord beim traditionellen Sommerfest seinen mehr als 400 Gästen präsentiert. Vertreter von Politik, Wirtschaft und Kultur waren ins Schweriner Verlagshaus gekommen, um sich über die Neuerungen im medienhaus:nord zu informieren, sich über aktuelle Themen auszutauschen und natürlich auch, um gemeinsam zu feiern. Verlagsgeschäftsführer Andreas Gruczek und Chefredakteur Michael Seidel begrüßten Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und viele andere Persönlichkeiten, darunter mit Livia Macknow-Lisboa erstmals auch eine Vertreterin der Gesellschafter der gesamten Unternehmensgruppe.

 

„Wir gestalten den Wandel der Mediennutzung offensiv mit, der crossmediale Ansatz gehört heute zur Selbstverständlichkeit im medienhaus:nord“, betonte Gruczek und verwies auf den erfolgreichen Internet-Auftritt der drei Zeitungstitel „Schweriner Volkszeitung“, „Norddeutsche Neueste Nachrichten“ und „Der Prignitzer“ mit ihren elf Lokalausgaben. So spiegele sich der erfolgreiche Relaunch der Tageszeitungen auch in der Nutzung der Internet-Angebote des medienhaus:nord wider, etwa des Berufsportals Job-Norden oder des Fußballportals fupa.net.

Das neue Erscheinungsbild der Tageszeitung war auch ein halbes Jahr nach der Formatumstellung ein zentrales Gesprächsthema beim Sommerfest und erhielt viel Lob. Logische Konsequenz: Das medienhaus:nord wird diesen Modernisierungstrend nun auch bei seinen Anzeigenblättern fortsetzen. „Wir werden unsere Markenfamilie auch optisch zusammenführen“, sagte Gruczek und kündigte den Relaunch der Wochenzeitungen im Norden an, der noch im September vollzogen wird.

Auch den weiteren Verlauf des Abends bestimmten Gespräche in entspannter Atmosphäre, begleitet von passender Musik und leckerem Essen. Die Jazz-Band „Trio Mayence“ sorgte mit Sommermelodien für musikalische Untermalung, die Alt Schweriner Schankstuben für die Gaumenfreuden.

„Ein tolles Fest, das auf sehr angenehme Weise die Verbundenheit der Zeitung mit der Region zeigt“, sagte Manuela Schwesig. „Es ist eine ideale Gelegenheit, mit vielen Leuten ins Gespräch zu kommen“, ergänzte Bundestagsabgeordneter Dietrich Monstadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen