zur Navigation springen

Grüne Woche Berlin : Mecklenburg-Vorpommern-Halle eröffnet

vom

Die Länderhalle Mecklenburg-Vorpommerns auf der Grünen Woche erwartet zum 15. Mal die Besucher. Sie wurde neu gestaltet und inhaltlich erweitert: Erstmals gibt es einen Wissenschaftsbereich.

Auf der Grünen Woche in Berlin hat Agrarminister Till Backhaus (SPD) am Freitag die Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern eröffnet. Die traditionelle Halle 5.2b präsentiert sich im neuen Outfit. „Man weiß sofort, dass man in Mecklenburg-Vorpommern ist“, sagte Backhaus. In der Halle präsentieren sich rund 60 Aussteller an 38 Ständen, darunter Produzenten von Backwaren, Wurst und Fisch, Milchprodukten, Bier und Kartoffelerzeugnissen sowie Tourismusanbieter. Außerhalb der Länderhalle sind mehr als 20 weitere Aussteller vertreten, darunter Rinder- und Schafzüchter mit ihren Tieren sowie Technikproduzenten.

Erstmals wartet die Halle mit einem extra Wissenschaftsbereich auf. Neue Ergebnisse und Entwicklungen der Agrarwissenschaften sollen hier in verständlicher Form dargestellt werden. Im Mittelpunkt stehen die Themen Aquakultur und Geodäsie - die 3D-Vermessung aus der Luft.

Bei der Aquakultur werde die Aufzucht von Fischen in geschlossenen Kreislaufanlagen wie in Hohen Wangelin (Mecklenburgische Seenplatte) vorgestellt. Dort wachsen Zander heran.

Erster Höhepunkt in der Halle ist der Ländertag am Samstag, der diesmal vom Landkreis Vorpommern-Greifswald gestaltet wird. Die Besucher sollen Backhaus zufolge auch durch das vielseitige Rahmenprogramm ein Gefühl für das nordostdeutsche Bundesland bekommen. In den vergangenen Jahren kamen nach Ministeriumsangaben täglich bis zu 50 000 Besucher auf die Messe, insgesamt mehr als 400 000. Mecklenburg-Vorpommern ist seit 23 Jahren auf der Grünen Woche vertreten, zum 15. Mal in einer eigenen Länderhalle.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jan.2014 | 10:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen