Turm in Hohenkirchen : Landmarke seit 500 Jahren

von 10. Juli 2021, 00:00 Uhr

svz+ Logo
Weithin zu sehen: Der Turm in Hohenkirchen wies einst Schiffen den Weg.
Weithin zu sehen: Der Turm in Hohenkirchen wies einst Schiffen den Weg.

Vorbereitung für Turmsanierung in Hohenkirchen. Radwegekirche täglich geöffnet

Seit rund 500 Jahren weist der trutzige Backsteinturm des Hohenkirchener Gotteshauses Schiffen auf der Wohlenberger Wiek den Weg nach Wismar. Nicht auszuschließen ist, dass er früher sogar einen hohen Spitzhelm trug, der bei einem Sturm verloren ging und durch das niedrigere Walmdach ersetzt wurde. Wenn auch die Funktion als Landmarke inzwischen nicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite