Heimatstube Lüblow : Eisenbahner zieht in den Krieg

von 19. November 2018, 15:31 Uhr

svz+ Logo
Der Eisenbahner Ernst Baars musste 1915 in den Ersten Weltkrieg ziehen. Er hatte Glück und kehrte nach Hause zurück. Repro: egro
Der Eisenbahner Ernst Baars musste 1915 in den Ersten Weltkrieg ziehen. Er hatte Glück und kehrte nach Hause zurück. Repro: egro

Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg in der Heimatstube Lüblow

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Wie sich der mehr als vier Jahre währende Weltkonflikt auf die Einwohner der kleinen Orte nahe Ludwigslust auswirkte, kann man in der Heimatstube Lüblow erfahren. „Wie nun der Morgen anbrach, am 4. Oktober, da musste ich meinen Ranzen aufschnallen und zur Bahn gehen. Meine Frau und Sohn begleiteten mich noch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite