zur Navigation springen

Conrad-Ekhof-Preis 2017 : Matthias Koziorowski mit Preis geehrt

vom

Koziorowski steht derzeit als Tony in dem Musical «West Side Story» bei den Schlossfestspielen Schwerin auf der Bühne

svz.de von
erstellt am 09.Jul.2017 | 18:28 Uhr

Der diesjährige Conrad-Ekhof-Preis der Gesellschaft der Freunde des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin ist an den jungen Sänger Matthias Koziorowski gegangen. Die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Sonntag in Schwerin vergeben. Koziorowski steht derzeit als Tony in dem Musical «West Side Story» bei den Schlossfestspielen Schwerin auf der Bühne. Der Tenor stammt aus Essen, wo er an der Folkwang Universität der Künste studierte.

Die Jury habe sich für ihn entschieden,  weil er mit hervorragenden musikalischen und darstellerischen Leistungen in verschiedenen Musiktheaterinszenierungen auftrat, seit er sein Engagement in Schwerin 2016 übernommen hat», sagte er Vorsitzende der Theaterfreunde, Michael Jungrichter. Die Gesellschaft ehrt jeweils zum Ende einer Spielzeit einen besonders begabten jungen Künstler mit dem Preis, der nach dem «Vater der deutschen Schauspielkunst» benannt ist. Ekhof gründete 1753 in Schwerin die erste deutsche Schauspiel-Akademie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen