Ersthelfer im Einsatz : Mann überlebt Horrorunfall unverletzt

1 von 5
Foto: Christopher Niemann

svz.de von
18. November 2015, 07:28 Uhr

Schlimmer Verkehrsunfall am späten Dienstagnachmittag auf der K 12 zwischen Torgelow und Liepgarten (Kreis Vorpommern-Greifswald): Nach ersten Polizeierkenntnissen kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dann drehte sich das Auto und landete wenige Meter neben dem Baum.

Durch die enorme Wucht wurde der Motorblock aus dem Auto gerissen und etwa 10 Meter durch die Luft geschleudert. Ein Autofahrer, der auf den Unfall zufällig drauf zu kam, hielt sofort an und rannte geistesgegenwärtig zum verunfallten Wagen. Der Ersthelfer durchtrennte mit einem Gurtmesser den Sicherheitsgurt und zog den Autofahrer anschließend aus dem Wrack. Er rettete den Fahrer aus seiner misslichen Situation.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/axMctDDFlGY" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Bei dem Unfall blieb der Mann wie durch ein Wunder unverletzt, er wurde lediglich zur ärztlichen Beobachtung mit dem Krankenwagen ins Ameos-Klinikum gebracht. Der Wagen, bei dem Totalschaden entstand, wurde von einem Abschleppfahrzeug geborgen. Die Freiwillige Feuerwehr Torgelow war mit 22 Kameraden im Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen