Mirow : Mann bricht bei Polizei ein, isst, schläft - und darf wieder gehen

114887595.jpg

Der 34-Jährige wurde am Montagmorgen ertappt, weil Beamte die benutzten Küchen- und WC-Räume sahen.

von
04. November 2019, 12:59 Uhr

Ein Mann ist in der Nacht zu Montag ausgerechnet in die Polizeistation in Mirow (Mecklenburgische Seenplatte) eingestiegen, hat dort gegessen und geschlafen. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, wurde der 34-Jährige am Montagmorgen ertappt, weil Beamte die benutzten Küchen- und WC-Räume sahen. Die Beamten fuhren mit dem bereits wegen Hausfriedensbruchs polizeibekannten Mann zum nächsten Revier nach Neustrelitz.

Inzwischen habe die Staatsanwaltschaft aber verfügt, dass der Mann ohne festen Wohnsitz wieder freigelassen wird. Gegen den Einbrecher werde nun wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen