A19 Autobahnbrücke : Lücke geschlossen

dpa_14972800a764d000

In drei Tagen haben Spezialisten zwei fast 100 Meter lange Stahl-Mittelteile in die Brücke über den Petersdorfer See eingesetzt.

von
22. Dezember 2017, 20:55 Uhr

Beim Neubau der westlichen Autobahnbrücke der A 19 bei Malchow ist eine wichtige Etappe abgeschlossen worden. In drei Tagen haben Spezialisten zwei fast 100 Meter lange Stahl-Mittelteile in die Brücke über den Petersdorfer See eingesetzt, wie gestern ein Sprecher der Fernstraßenbaugesellschaft Deges sagte.

Die langen und jeweils 280 Tonnen schweren Stahlträger waren an Land zusammengeschweißt und dann mit Schwimmplattformen und Schleppern aufwendig „eingeschwommen“ worden. Sie schließen die Lücke über die Müritz-Elde-Wasserstraße, die deshalb für den Bootsverkehr gesperrt war.

Touristen und Autofahrer warten seit Monaten auf die Fertigstellung der zwei Kilometer langen westlichen Petersdorfer Brücke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen