In insgesamt 13 Punkten : Linke will Verfassung von Mecklenburg-Vorpommern ändern

von 04. März 2021, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Fraktionsvorsitzende Simone Oldenburg findet mit ihren Abgeordneten, dass es an der Zeit ist, die Landesverfassung zu ändern.
Fraktionsvorsitzende Simone Oldenburg findet mit ihren Abgeordneten, dass es an der Zeit ist, die Landesverfassung zu ändern.

Von Recht auf Bildung bis zu Richterwahlausschuss: Die Opposition macht vor den Wahlen noch mal richtig Dampf.

Schwerin | Die Linksfraktion im Landtag plant den ganz großen Wurf: In gleich 13 Punkten soll die Landesverfassung geändert werden. Ein entsprechender Antrag will die Fraktion bei der Parlamentssitzung in der kommenden Woche einbringen. Unter anderem sollen das Recht auf Bildung, die Kinderrechte, der Klimaschutz, gleiche Lebensverhältnisse in MV und die Schaffu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite