zur Navigation springen

Lehrermangel: Rostocker starten Massenpetition

vom

svz.de von
erstellt am 13.Mär.2012 | 08:15 Uhr

Unzufriedene Eltern gehen gegen Lehrermangel auf die Barrikaden. Eine in Rostock gestartete Massenpetition unter dem Titel „Mehr Lehrer her!“ findet landesweite Unterstützung. Neben der Lehrergewerkschaft GEW steht auch der Landeselternrat hinter der Initiative Rostocker Eltern. Deren Ziel sind 100 000 Unterschriften bis zum 1. Mai. Sie sollen dem Petitionsausschuss des Landtages Mecklenburg-Vorpommern übergeben werden. In den Schulen gebe es zu wenige Lehrer, es falle massiv Unterricht aus, sagte Initiator Stephan Michalek aus Rostock. In der Petition heißt es: „An unseren Schulen im Land brennt es, Lehrkräfte fehlen. Lehrer sind überlastet. Druck und Zusatzbelastungen machen krank. Lehrplanmäßiger Unterricht fällt immer öfter aus, weil examiniertes Vertretungspersonal fehlt.“ Die Unterzeichner fordern vom Landtag, Geld zur Verfügung zu stellen, um den Unterricht der Kinder durch ausgebildete Lehrkräfte ab sofort sicherzustellen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen