zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

16. Dezember 2017 | 12:19 Uhr

A20 voll gesperrt : Lastwagen in Flammen

vom

Zwischen den Anschlussstellen Bad Doberan und Kröpelin ist ein mit Strohballen beladener Lastwagen ausgebrannt. A20 in Richtung Lübeck voll gesperrt

svz.de von
erstellt am 23.Jul.2015 | 12:27 Uhr

Ein brennender Strohlaster brachte heute den Verkehr auf der A20 in Fahrtrichtung Lübeck für mehrere Stunden zum Erliegen. Zwischen den Anschlussstellen Bad Doberan und Kröppelien bemerkte der Fahrer des mit Strohballen beladenen LKW gegen 10:30 Uhr plötzlich Rauch aus seinem Fahrzeug aufsteigen. Kurz nachdem er das Fahrzeug abgestellt hatte, schlugen auch schon Flammen aus dem Aufbau und eine massive Rauchsäule breitete sich über der Autobahn aus.

Feuerwehren der umliegenden Gemeinden Kritzmow, Ziesendorf, Bad Doberan, Satow und Schwaan kamen zum Einsatz. Aufgrund des hohen Wasserbedarfs mussten die Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr Wasser auf die Autobahn bringen. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig, da die Strohballen mit einem Radlader entladen und dann abgelöscht werden mussten.

Die A20 blieb für die Dauer der Löscharbeiten für etwa drei Stunden in Richtung Lübeck voll gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bad Doberan abgeleitet.

Der LKW-Fahrer blieb offensichtlich unverletzt, zur Schadenshöhe sowie der möglichen Ursache machte die Polizei bisher noch keine Angaben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen