"Lasst mich nicht als letzte ankommen"

Da laufen sie: die Teilnehmer von 'Jugend im Landtag' mit Landtagspräsidentin Brettschneider. Foto: Manuela Rechzygier
Da laufen sie: die Teilnehmer von "Jugend im Landtag" mit Landtagspräsidentin Brettschneider. Foto: Manuela Rechzygier

Mittwoch früh, Raben Steinfeld: Jugendliche joggen mit der Meckelnburg-Vorpommernschen Landtagspräsidentin Sylvia Brettschneider.

svz.de von
05. Juli 2007, 07:48 Uhr

Immer im gleichen Takt berühren kurz die in Laufschuhen gesteckten Füße den durchnässten Waldboden. Viel reden die Läufer nicht. Nur ab zu gibt Organisatorin von "Jugend im Landtag", Manja Graabe, die Richtung der morgendlichen Joggingroute an.
In Raben Steinfeld am Schweriner See, wo gerade leichte Nebenschwaden aufsteigen und die Sonne den Kampf gegen den Hochnebel verliert, machten sich gestern um 7.30 Uhr 20 junge Teilnehmer der Aktion Jugend im Landtag auf dem Weg. Diese frühe Sportstunde ist jedoch eine besondere. Denn sie laufen nicht allein, sondern werden von der Landtagspräsidentin Sylvia Brettschneider begleitet.
Bat die Landtagspräsidentin am Start noch, "lasst mich nicht als letzte ankommen", brach sie von der Getränkerast als erste auf. Mit der vorderen Gruppe lief sie an einer Kreuzung dann auch geradeaus, in die falsche Richtung. Dank des beherzten Einsatzes von Manja Graabe konnten die Ausreißer jedoch auf den richtigen Weg gebracht werden. Am Ziel wurde dann die Läufer von Stev Ötinger via Mikrofon lautstark angefeuert und begrüßt.
Nach einem kleinen Auflockerungsstreching fühlen sich alle fit für die verschiedenen Termine, die der Tag sowohl für die Landtagspräsidentin als auch die Jugendlichen bereithält.
Den ganzen Erfahrungsbericht von Manuela Rechzygier lesen Sie morgen in Ihrer Zeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen