zur Navigation springen

Mühlengeez/Teterow : Landtechnik-Unternehmen holt begehrten Preis

vom

Der Marep GmbH ist es gelungen, den Shell-Service-Award-Dekadensieg zu gewinnen. Bundesweit gehört das Unternehmen zu den besten Serviceunternehmen in der Landtechnikbranche der letzten zehn Jahre.

svz.de von
erstellt am 20.Dez.2011 | 10:19 Uhr

Mühlengeez/Teterow | Dem Landtechnik-Unternehmen Marep mit insgesamt sieben Niederlassungen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, so auch in Mühlengeez und Teterow, ist es gelungen, den Shell-Service-Award-Dekadensieg zu gewinnen. Dieser Preis wird von der Fachzeitschrift "Agrartechnik" in Kooperation mit der Shell Deutschland Schmierstoff GmbH an die servicestärksten Landtechnik-Handelsunternehmen und Werkstätten in ganz Deutschland vergeben. Bei dieser Ehrung wurden die konstant herausragenden Leistungen der Marep GmbH der vergangenen Jahre ausgezeichnet.

Das Unternehmen wurde im Jahre 1990 in Vehlow, Landkreis Prignitz (Brandenburg), bereits als Marep GmbH gegründet und hat mittlerweile rund 200 Mitarbeiter, 130 davon im Nordosten an den Standorten Rostock, Bastorf, Rabelübbe, Mühlengeez und Teterow. Marep ist Vertragshändler von Marken wie zum Beispiel Fendt, Massey Ferguson, Valtra, Krone und Doosan/Bobcat. Darüber hinaus werden zahlreiche Schulungen für Kunden im Bereich Landtechnik angeboten. Auch kümmert sich das Unternehmen um die Ersatzteilversorgung für verschiedene Partner. Damit gehört Marep inzwischen zu den kompetentesten Dienstleistern der Wirtschaft, insbesondere aber der Landwirtschaft in beiden Bundesländern.

Beim Zertifizierungsprozess für den Shell-Service-Award werden die einzelnen Firmen an Hand von 450 Fragen in neun Kategorien bewertet. Hierbei werden die Werkstatt und das Ersatzteillager, aber auch die Kundenbetreuung, das Service-Angebote sowie die Vertriebsaktivitäten unter die Lupe genommen. Weiterhin werden Marketing, betriebswirtschaftliche Aspekte, die EDV und auch die Außendarstellung des Fachbetriebs einer Bewertung unterzogen. Wer insgesamt eine herausragende Punktzahl erreicht, hat anschließend gute Aussichten auf den begehrten Titel. Um diesen hatten sich in den zurückliegenden zehn Jahren mehr als 2000 Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet beworben. Jedoch nur wenigen war es bisher, wie der Marep GmbH, gelungen, auf Landes- oder Bundesebene mehrfach erfolgreich abzuschneiden. Das Unternehmen wurde in den zurückliegenden Jahren mit verschiedenen Standorten fünfmal Bundessieger und sechsmal Landessieger. Die Ehrung als Dekadensieger auf der diesjährigen Agritechnica, der weltgrößten Landtechnikmesse, krönt das bisherige Engagement von Marep.

Damit gehört das Unternehmen jetzt zu den besten Serviceunternehmen in der Landtechnikbranche im vergangenen Jahrzehnt in Deutschland. "Wir fühlen uns durch den Dekadensieg sehr geehrt. Der Preis ist jedoch nur die eine Seite der Medaille. Für uns als Unternehmen geht es bei solchen Zertifizierungen um viel mehr. Sie sind für uns Ansporn, alle Bereiche noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und verschiedene Abläufe noch besser zu organisieren", so Johannes Vlach, Inhaber der Marep GmbH. Die hat 2009 das ehemalige Opel Autohaus in Teterow zu ihrem Standort ausgebaut. Dort sind zurzeit 15 Mitarbeiter und vier Lehrlinge beschäftigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen