zur Navigation springen

Wahlparty Linke : Rücktritt ausgeschlossen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

von
erstellt am 04.Sep.2016 | 22:30 Uhr

So ein schlechtes Ergebnis gab es für die Linke noch nie: nur knapp zwölf Prozent und betretenes Schweigen auf der Wahlparty. Dann der blitzartige Auftritt des Spitzenkandidaten Helmut Holter. Nach diesem Ergebnis schafft er es kaum seinen Genossen in die Augen zu blicken. Zeit für einen Rücktritt? Nein, daran sei für Holter nicht zu denken. Schließlich finden sich genug Gründe für diesen miserablen Wahlausgang: die Menschen fänden keine Orientierung mehr im Land und würden aus Protest die AfD wählen und generell seien die Spitzenparteien und insbesondere die SPD in der Vergangenheit immer mehr nach links gerückt, hätten die Themen der Linken geklaut.

Die NPD ist raus, der Kampf gegen die Rechtspopulisten aber noch lange nicht beendet. Jetzt könne man sich inhaltlich mit der AfD auseinandersetzen und deren „Maske des Hasses“ offenlegen. Schön reden lässt sich das Wahlergebnis nicht – Die Linke hat die Ansprache an ihre Wähler nicht geschafft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen