Corona-Krise in MV : Landesregierung stellt 20 Millionen Euro für Kultur bereit

Die rot-rote Landesregierung will noch in diesem Jahr den Doppelhaushalt 2019/2020 durchbringen.
Die rot-rote Landesregierung will noch in diesem Jahr den Doppelhaushalt 2019/2020 durchbringen.

Das Hilfspaket umfasst den Angaben zufolge sechs Säulen, die zwischen 200 000 Euro und 3,8 Millionen Euro bezuschusst werden.

von
07. April 2020, 15:48 Uhr

Die Landesregierung hat eine millionenschwere Unterstützung für die Kultur Mecklenburg-Vorpommerns in Zeiten der Corona-Krise bereitgestellt. Künstler, Kulturschaffende, Träger der allgemeinen und politischen Weiterbildung sowie Gedenkstätten soll insgesamt mit 20 Millionen Euro geholfen werden, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in Schwerin.

Überbrückungsstipendium für freischaffende Künstler

Das Hilfspaket umfasst den Angaben zufolge sechs Säulen, die zwischen 200 000 Euro und 3,8 Millionen Euro bezuschusst werden. Der geringste Teil ist demnach für die Träger der Gedenkstättenarbeit vorgesehen, der höchste für Träger mit gemeinnützigen Kulturförderungsprojekten.

Freischaffende Künstler, die durch Absagen von Engagements in Existenznot geraten sind, sollen ein Überbrückungsstipendium von 2000 Euro erhalten können, hieß es weiter.

In den 20 Millionen Euro seien 7,4 Millionen Euro Reserve beinhaltet, um bei Bedarf nachsteuern zu können. Die Kulturförderung ist Teil des 1,1 Milliarden Euro schweren „MV-Schutzfonds“. Diesen hatte die Landesregierung aufgelegt. Den dazu nötigen Nachtragsetat hatte der Landtag in der Vorwoche beschlossen.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen