zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

21. November 2017 | 05:47 Uhr

Landeskunstschau in MV : „Land in Sicht“

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Kunstankäufe des Landes MV von 2012 bis 2014 auf Schloss Güstrow

svz.de von
erstellt am 25.Okt.2014 | 08:50 Uhr

Schon wieder eine Landeskunstschau. Nach der des Künstlerbundes im Sommer auf Rügen präsentiert ab heute das Staatliche Museum Schwerin in Kooperation mit dem Kultusministerium auf Schloss Güstrow die Kunstankäufe des Landes MV aus den Jahren 2012, 2013 und 2014 – 116 Werke von 23 Künstlern.

Wer immer noch die Landschaft als das vorherrschende Motiv in der Kunst MV vermutet, wird beim Rundgang durch die von Regina Erbentraut mit feinem Gespür im Güstrower Schloss kuratierte Ausstellung schnell eines Besseren belehrt. Auch wenn Herbst- oder Boddenlandschaften, etwa bei Lisa Jürß, nicht fehlen oder, wie in der raffinierten Fotomontage „Island#1“ von Tim Kellner, Caspar David Friedrichs „Hünengräber im Schnee“ aufscheinen.

Gerade in den angekauften Foto-Arbeiten, zuweilen doppelbelichtet und chemisch bearbeitet (Janet Zeugner) oder im edlen Blaudruck verfremdet (Stefan Kratz) wird deutlich, dass Spielformen einer malerischen Fotografie vordergründigen Realismus abgelöst haben.

Die Kontinuität, mit der die Landeskunstsammlung seit 1994 wächst, belegen auch bei den jüngsten Käufen die Namen von Künstlern, von denen ältere Werke bereits im Bestand sind, wie Bernd Engler oder Susanne Rast. Vom Meistergrafiker Joachim John wurden die Mappe „América Latin“ (1988) sowie Federzeichnungen aus den Jahren 2012/2013 erworben.

Erstmals seit der Wende fanden auch ausgesprochen politische Arbeiten Eingang in die Sammlung, so u. a. Rolf Kuhrts großformatige Kohlezeichnung „Ein willkommener Anlass – wir stürzen“ (2007) über 9/11.

Sollte die Jury diesmal bei einigen Ankäufen danebengegriffen haben, was wir nicht für ausgeschlossen halten, mit dem Kauf der herrlichen Plastiken von Susanne Rast – „Das gute Warten“ und „Mara 3“ – hat sie dem Land zwei Meisterwerke gesichert.

Öffnungszeiten der Ausstellung „Land in Sicht“

25.10.2014 bis 4.1.2015, Schloss Güstrow

Geöffnet Di-So 11-17 Uhr

Am 24. Dez. geschlossen, am 25. Dez. 12-17 Uhr, 31. Dez. 11-16 Uhr,

1. Jan. 2015 12-17 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen