Altenhagen : Kunst für den Tod

dpa_1496ca00f8dca046

Die Trauerräume in Altenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) waren bis vor kurzem in einem beklagenswerten Zustand.

von
06. November 2017, 12:00 Uhr

Farbige Wandmalereien machen zwei kleine Trauerhallen in Vorpommern zu ungewöhnlichen Kunstwerken. Die Trauerräume in Altenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) waren bis vor kurzem in einem beklagenswerten Zustand.

Vor zwei Jahren bot der seit fast 20 Jahren im Ort lebende Maler und Grafiker Otto Sander Tischbein mit dem kurzen Künstlernamen OST spontan an, das Innere des kleinen Gebäudes aus dem vergangenen Jahrhundert neu zu designen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen