Schwerin : Kundenservice von Sky im Warnstreik

Laut Bezahlsender keine Beeinträchtigungen im Betriebsablauf.

von
16. August 2015, 21:00 Uhr

Pünktlich zum Start der Fußball-Bundesliga sind im Schweriner Callcenter des Bezahlsenders Sky am Samstag Mitarbeiter in einen Warnstreik getreten. Die Gewerkschaft Verdi sprach von knapp 200 Warnstreikenden, Sky von einem Viertel der Mitarbeiter. Damit sei der Kundenservice von Sky schmerzlich getroffen worden, sagte der Verdi-Nord-Fachbereichsleiter Dieter Altmann. Viele Zuschauer würden sich mit technischen Problemen an den Service wenden oder das Pay TV kurzfristig bestellen. Sky widersprach: „Es gab überhaupt keine Beeinträchtigungen, weil wir das über andere Callcenter ausgeglichen haben“, sagte Unternehmenssprecher Jörg Allgäuer.

Die Gewerkschaft Verdi fordert für die rund 720 Beschäftigten die Aufnahme von Tarifverhandlungen. Sie hätten überwiegend nur Verträge über 30 Wochenstunden und erhielten gerade mal den gesetzlichen Mindestlohn - 1105 Euro brutto im Monat, sagte Altmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen