NDR-"Tag der Norddeutschen" : Wie ein Flug über den Norden

Das Herz von Herzchirurg Prof. Wolfgang Motz vom Klinikum Karlsburg schlägt für seine Patienten.NDR
1 von 4
Das Herz von Herzchirurg Prof. Wolfgang Motz vom Klinikum Karlsburg schlägt für seine Patienten.NDR

Für hartgesottene Fernseheulen: Beim NDR-"Tag der Norddeutschen" erzählen heute von 6 Uhr bis Mitternacht Menschen von nebenan aus ihrem Leben.

von
09. November 2012, 06:56 Uhr

Schwerin | Wenn Wetterfrosch Stefan Kreibohm gestern Abend einen eher unfreundlichen und grauen Sonnabend vorausgesagt hat, könnte - was wir ihm nicht unterstellen wollen - auch ein wenig Kalkül dahintergesteckt haben. Denn Kreibohm dürfte wie 120 andere Norddeutsche und natürlich der NDR selbst ein großes Interesse daran haben, dass heute möglichst viele zu Hause vor dem Fernseher bleiben. Kreibohm ist einer von 121 Norddeutschen, die der NDR am 11. Mai 2012 einen Tag lang mit der Kamera begleitet hat und die nun heute von 6 Uhr bis Mitternacht aus ihrem Leben erzählen. Von ihrem Alltag berichten, von ihrer Arbeit, von Siegen, Niederlagen und Träumen, von Leben und Tod.

"Spannend sind nicht allein die Handlung, die aufregenden Berufe oder die interessanten Orte des Geschehens - es sind die Menschen und ihre Persönlichkeiten", sagt Franziska Stünkel, die Regisseurin des in dieser Größe für den NDR noch nie dagewesenen Filmprojekts. "Man kann sich das vorstellen wie einen Flug über Norddeutschland: Man taucht ein in das Leben eines Menschen, verweilt dort für ein paar Minuten, zieht wieder weiter, geht zum nächsten und schaut überall hinein in die Türen - und in die Herzen, hoffe ich."

700 Stunden Filmmaterial, aufgenommen von 100 Kameras

Aus 700 Stunden Filmmaterial, aufgenommen von 100 Kamerateams von Göttingen bis Flensburg, von Usedom bis Meppen, haben die Regisseurin und ihr Team ein 18-stündiges Mosaik des norddeutschen Alltags montiert. Der NDR betont gern, dass vor allem NichtProminente, Leute von nebenan mit der Kamera durch ihren Tag begleitet wurden: Fischer, Inselbäcker, Zimmerfrau, Hebamme, Anästhesie-Assistent, Tierärztin, die Mutter von zwölf Kindern oder der Busfahrer. Auch exotischere Menschen, wie der Terrarienbauer, der Springreiter, die Knastinsassin, der singende Automechaniker, die Olympia-Seglerin, die See-Bestatterin, der Gleitschirmflieger, die Straßenmagazin-Verkäuferin oder die Dackelzüchterin.

Ganz auf den Promi-Faktor wollte der NDR dann aber doch nicht verzichten. Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der "Zeit", erzählt vom Berufsalltag mit Altkanzler Helmut Schmidt. Die Showveteranen Karl Dall und Carlo von Tiedemann blödeln beim Hamburger Hafengeburtstag herum. Der Theatermacher Corny Littmann führt die Zuschauer durch St. Pauli, während Musikproduzent Mousse T. am Titelsong der Sendung feilt.

Bei 121 Norddeutschen, wird sich der Sender gesagt haben, dürfen ruhig einige NDR-Gewächse Werbung in eigener Sache machen. Also sind neben Stefan Kreibohm und Carlo von Tiedemann auch NDR 2-Moderatorin Ilka Petersen, NDR 1-Moderator Jan Bastick, "BINGO!"-Moderator Michael Thürnau oder die NDR-Talkshow-Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt zu erleben.

"Besuch der alten Dame" und Operation am offenen Herz

Die Porträtierten kommen aus allen fünf norddeutschen Bundesländern, 19 aus Mecklenburg-Vorpommern.

Für Kathleen Freese aus Nossentiner Hütte werden die Dreharbeiten für immer mit der Geburt ihrer Tochter Fina-Jolie im Müritz-Klinikum verbunden sein.

Mit dem Ranger Detlef Drevs können die Zuschauer durch den Müritz-Nationalpark streifen.

Für Professor Wolfgang Motz vom Klinikum Karlsburg beginnt der Tag mit einer Herzkatheteruntersuchung, gefolgt von einer Operation am offenen Herzen. Am Feierabend spielt der Professor mit seiner Frau Golf auf Usedom.

Über den Wolken von Rügen schwebt Pilot Peter Dieckmann mit seinen Schülern. Sein Revier ist der Flugplatz Rügen/Güttin. Von hier aus fliegt der Pilot mit seinen Flugschülern und Urlaubsgästen in einer kleinen Cessna über die Müritz bis nach Schwerin. "Fliegen ist wie infiziert zu sein", sagt Dieckmann. "Das Gefühl, wenn man Gas gibt, der Motor fängt an zu dröhnen, die Kräfte fangen an zu wirken. Man hebt ab, kommt in die Schwerelosigkeit und schwebt dem Horizont entgegen…"

Über das Klischee von Bauern im Fernsehen kann Volker Helms aus Godern nur lachen. Der studierte Landwirt beackert 270 Hektar Land, ist glücklich verheiratet und hat nie Langeweile. Den Hof betreibt seine Familie bereits in fünfter Generation.

Am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin gesteht die Schauspielerin Brigitte Peters vor der Premiere des Dürrenmatt-Stücks "Besuch der alten Dame", in dem sie die Titelfigur spielt: "Die Rolle wurde immer von großen Schauspielerinnen gespielt, manchmal ist sie auch ein Geschenk für ältere Schauspielerinnen. Das belastet die Rolle natürlich auch, denn ich fühle mich noch nicht so alt."

Geschichten über Geschichten. In 18 langen Stunden erzählt. Unterbrochen nur von Hinnerk Baumgarten, der den "Tag der Norddeutschen" gemeinsam mit Studiogästen als Moderator begleiten wird. Hat der NDR tatsächlich die Hoffnung, die Zuschauer werden diesen TV-Marathon durchstehen? Man könne doch einfach in diesen Geschichten spazieren gehen, rät Regisseurin Stünkel. Morgens einschalten, nachmittags oder abends und dann erleben, wie die Menschen, die man kennengelernt hat, morgens, nachmittags und abends leben. "Ein Miniatur-Zeit-Dokument."

Dessen Wert sich wahrscheinlich erst in einigen Jahrzehnten erweisen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen