zur Navigation springen

Friedrich-Jahr 2012: Wichtige Veranstaltungen

vom

Ausstellung „Friederisiko“: Neues Palais in Potsdam, 28. April bis 28. Oktober, täglich außer Dienstag, 10 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag 10 bis 20 Uhr

Ausstellung „König & Kartoffel. Friedrich der Große und die preußischen ,Tartuffoli‘“: Haus derBrandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam, 20. Juli bis 28. Oktober, Dienstag bis Donnerstag, 10 bis 17 Uhr, Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag 10 bis 18 Uhr

Ausstellung „Friedrich und Potsdam. Die Erfindung (s)einer Stadt“: Potsdam Museum, 20. August bis 2. Dezember

Ausstellung „Friedrich ohne Ende“: Schloss Rheinsberg, 5. August bis 28. Oktober, Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Ausstellung „Für 8 Groschen ist’s genug– Friedrich der Große in seinen Münzen“: Münzkabinett im Bode-Museum Berlin, 25. Januar bis 14. Oktober, Montag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 22 Uhr

Ausstellung „Friedrichs Montezuma. Macht und Sinne in der Preußischen Hofoper“: Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz in Berlin, 26. Januar bis 24. Juni, Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr, Donnerstag 9 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 17 Uhr

Ausstellung „...den alten Fritz, der im Volke lebt: Das Bild Friedrich des Großen bei Adolph Menzel“: Alte Nationalgalerie Berlin, 23. März bis 24. Juni, Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 22 Uhr

Ausstellung „Friedrich der Große - verehrt, verklärt, verdammt“: Deutsches Historisches Museum Berlin, 22. März bis 29. Juli, täglich 10 bis 18 Uhr


Theaterstück „Fritz! Ein Theaterspiel für den König von Preußen“: Hans Otto Theater Potsdam, 11., 21., 22., 24., 27. Januar, 5., 6., 17. und 19. Februar, 9., 17. und 18. März

Theaterstück „Himmelfahrt des Alten Fritz“ Salonschiff Kronprinz Friedrich in Neuruppin, am 17. und 18. Februar, am 22. März sowie am 22. April

Musical „Friedrich - Mythos und Tragödie“: Metropolishalle Potsdam, vom 1. bis 30. Juni

zur Startseite

von
erstellt am 30.Dez.2011 | 11:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen