Festspiele MV: 124 Konzerte im Angebot : Die Ära des Direktoriums

Das neue Festival-Trio: Neben dem neuen 'Künstlerischen Direktor' Daniel Hope (l.) und Intendant Matthias von Hülsen (r.) prägt in diesem Jahr der 'Preisträger in Residence' Li-Wei Qin das Programm der Festspiele MV. Schroeder
Das neue Festival-Trio: Neben dem neuen "Künstlerischen Direktor" Daniel Hope (l.) und Intendant Matthias von Hülsen (r.) prägt in diesem Jahr der "Preisträger in Residence" Li-Wei Qin das Programm der Festspiele MV. Schroeder

Zu 124 Konzerten in Kirchen, Gutshäusern, Schlössern und Scheunen laden die Festspiele MV in diesem Sommer ein. Erwartet werden Stars wie die Geigerinnen Julia Fischer und Midori oder die Cellistin Sol Gabetta.

von
03. Februar 2011, 06:35 Uhr

Schwerin | Mit einem neu gegründeten "Direktorium" stellen sich die Festspiele MV zur bevorstehenden 22. Saison betont international auf. Vor allem eine Personalie für diese Strategie: Daniel Hope, internationaler Stargeiger und als Preisträger und Preisträger in Residence schon lange Mitglied der Festspiel-Familie, firmiert nicht mehr als "Künstlerischer Partner", sondern als "Künstlerischer Direktor". Hope betonte, er fühle sich den Festspielen tief verbunden. "Nach langen Gesprächen kam die Idee auf, ob wir uns nicht noch mehr verlieben könnten - ich war dafür", so der Violinvirtuose. Nun werde er im Sommer regelmäßig in MV vor Ort sein - bei eigenen Auftritten und denen der Kollegen.

Über Hope sollen die Verbindungen besonders zur Carnegie Hall und dem Lincoln Center in den USA weiter gestärkt werden. "Ich verspreche mir von dieser Aufstellung eine deutliche Weiterentwicklung der Bedeutung der Festspiele", betonte Intendant Matthias von Hülsen, der mit Hope, Fundraising-Direktorin Juliane Keil und dem Kaufmännischen Direktor Toni Berndt das neue "Direktorium" bildet. Er selbst werde natürlich weiterhin die Grundausrichtung bestimmen, so der Intendant. Gegenüber Hope und dem neuen "Preisträger in Residence", Cellist Li-Wei Qin, hielt sich Matthias von Hülsen auf der gestrigen Pressekonferenz im NDR-Landesfunkhaus allerdings betont im Hintergrund. Die Bühne gehörte Li-Wei, der auf einem von Kollege Gabriel Schwabe geliehenen Cello erst mit Hope und dann solo diverse Kostproben virtuosen Könnens gab. Er komme aus einer kleinen Stadt "mit acht Millionen Einwohnern", so Li-Wei, der heute australischer Staatsbürger ist: "Als Musiker lebe ich quasi in Hotelzimmern, da schaue ich CNN - und deren Motto ,Über Grenzen gehen finde ich hier sehr passend." 2001 hatte Li-Wei den Solisten-Preis der Festspiele erhalten. "Hätte mir damals jemand gesagt: In zehn Jahren bis du Preisträger in Residence, dann hätte ich ihn für verrückt erklärt", sagt der Cellist, der in Asien, England und den USA bereits ein etablierter Star ist. "In Deutschland bin ich aber noch ein Nachwuchskünstler", scherzte der Musiker.

Zu 124 Konzerten in 83 Kirchen, Gutshäusern, Schlössern und Scheunen - 14 Schau- und Hörplätze sind erstmals dabei - laden die Festspiele in diesem Sommer ein. Erwartet werden Stars wie die Geigerinnen Hilary Hahn, Julia Fischer, Viviane Hagner und Midori oder die Cellistin Sol Gabetta, Bratschist Nils Mönkemeyer, außerdem die Cellisten Daniel Müller-Schott und Gabriel Schwabe und, und, und… Daniel Hope gestaltet wieder die Reihe "Hopes Music", es gibt Lesungen, eine James-Bond-Gala in Flesensee und erstmals ein Tanzprojekt. Die Festspiele stellen außerdem Künstlerstätten als Konzertorte vor. Dazu gehören das Barlach-Ausstellungsforum in Güs-trow, das Fallada-Haus in Carwitz und das Haus des Künstlers Hans-Jürgen Syberberg im Landkreis Demmin. Ergänzt werde die Reihe durch die Ausstellung "Sommergäste" vom 22. Juli bis 23. Oktober im Staatlichen Museum.

"Wir wollten nach dem Jubiläumsjahr bei der Planung etwas zurückhaltender sein", sagte Intendant Matthias von Hülsen: "Ich gebe zu: Das ist uns nicht ganz gelungen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen