zur Navigation springen

Wettbewerb unserer Zeitung : Kreative Projekte begeistern

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Mal- und Bastelwettbewerb des medienhaus:nord wurde ausgewertet / Die drei Gewinner stehen fest

von
erstellt am 21.Mai.2015 | 11:45 Uhr

Zeitungsente Paula und Pottwal Piet – die Maskottchen unserer Kinderseite – haben in den letzten Wochen viel erlebt: Sie erkundeten mit einem Schiff die Weltmeere, tauchten in einem U-Boot auf den Meeresgrund, fuhren in einem Heißluftballon und wurden mit einer Rakete ins Weltall geschossen.

Zu verdanken haben die beiden ihre Abenteuer den KitaKindern und Grundschülern, die beim Kreativwettbewerb unserer Zeitung mitgemacht haben. Unter dem Motto „Mit Piet & Paula die Welt entdecken“ bastelten, malten, schrieben, kreierten und komponierten die Kinder – und schickten in ihren Bildern, Plakaten, Geschichten und Theaterstücken die Ente und den Pottwal auf Reisen.

„Wir sind wirklich beeindruckt von der Resonanz“, sagt Liesa-Marie Krüger von der Vertriebs- und Marketingabteilung unserer Zeitung. Sie hat sich den Wettbewerb ausgedacht und freut sich über die vielen Einsendungen. 35 Projekte von Kitas und Grundschulen aus dem gesamten Verbreitungsgebiet erreichten sie. „Alle haben sich große Mühe gemacht“, so Krüger. Deshalb sei es gar nicht so einfach gewesen, die Besten auszuwählen – und die Auswertung hat etwas gedauert.

Doch nun stehen die drei Sieger fest: Gewonnen haben die Kita „Die kleinen Schulzen“ aus Schwerin-Görries, die Gruppe „Sonnenschein“ der Kita „Sonnenblume“ aus Laage und die Klasse 3a der Europaschule in Hagenow.

„Die kleinen Schulzen“ schlüpften für den Wettbewerb in die Rolle von Reportern. Ausgestattet mit selbstgebastelten Mikrofonen zogen sie durch Görries und interviewten u. a. einen Motorradhändler. Ihre Ergebnisse wurden in Schrift und Bild auf einer großen Plakatwand festgehalten. „Uns hat die Größe des Projektes beeindruckt“, sagt Liesa-Marie Krüger.

Mit ihrer Idee überraschte die „Sonnenschein“-Gruppe aus Laage: „Die Kinder haben Paula und Piet als große Pappmaché-Figuren gebastelt und haben dann mit ihnen den Ort erkundet“, erzählt Krüger. „Uns hat gefallen, dass ihre Figuren so nah an den Originalen dran sind. Sie sehen wirklich aus wie Piet und Paula!“

Die Klasse 3a der Europaschule Hagenow schickte die Ente und den Wal auf Europareise: Die Grundschüler malten, wie die zwei u. a. Österreich, Frankreich, Italien und Polen besuchten. Das Riesenbild zeigt Landesflaggen, Sehenswürdigkeiten sowie Grüße in den Landessprachen. „Die Schüler haben sich sehr gut mit dem Thema ,Piet & Paula erkunden die Welt‘ auseinandergesetzt“, lobt Liesa-Marie Krüger.

Die Hagenower Schüler sowie die Kita-Kinder aus Görries und Laage können sich als Gewinn auf einen Besuch von Piet und Paula freuen. „Sie werden einen lustigen Vormittag mit den beiden verbringen“, verrät Krüger. Aber auch alle anderen gehen nicht leer aus: Eine kleine Überraschung wartet auf jedes Kind, das mit seiner Gruppe oder Klasse beim Wettbewerb mitgemacht hat. Dazu werden in Kürze alle Kitas und Schulen angeschrieben.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen