Nordkirche : Kirchenasyl für 35 Flüchtlinge in MV

23-75521920.JPG

Landeskirchen schützen Asylsuchende vor der Abschiebung.

von
22. August 2018, 20:55 Uhr

Die Nordkirche gewährt zurzeit 35 von der Abschiebung bedrohten Flüchtlingen Kirchenasyl in MV, wie die Bischofskanzlei am Mittwoch unserer Zeitung mitteilte. Kirchenasyl gewährt wird grundsätzlich jenen Menschen, deren Leib und Leben durch eine Abschiebung bedroht wäre oder die nicht hinnehmbare soziale und psychische Härten ertragen müssten. Ziel ist, dass die Flüchtlinge doch ein Bleiberecht in Deutschland erlangen. Durch den Aufenthalt in kirchlichen Räumen sind sie weitgehend vor einem Zugriff der Polizei geschützt.

Ende 2017 hatten 41 Ausländer den Schutz der Kirche in MV beansprucht. Laut einer Auflistung des Innenministerium stammten die meisten Menschen  im Kirchenasyl aus dem Iran (20), Afghanistan (6) Albanien, Ukraine und Eritrea (jeweils 4).

Liebe Leserinnen und lieber Leser,
leider erreichen uns zu gewissen Themen immer wieder so viele unangemessene, beleidigende oder auch rechtlich fragwürdige Beiträge, dass wir keine gewissenhafte Moderation nach den Regeln der Netiquette gewährleisten können. Aus diesem Grund deaktivieren wir unter einzelnen Artikeln die Kommentarfunktion. Wir bitten um Verständnis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert