Rostock : Kicker zeigt Kurdenlogo: Polizei ermittelt

von 14. Februar 2018, 16:30 Uhr

svz+ Logo
teaser23-74525073.jpg

Nach einer Sympathiebekundung für kurdische Milizen in Syrien hat die Staatsanwaltschaft gegen ein Mitglied eines Rostocker Fußballvereins ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gegen das Mitglied des Internationalen FC aus Rostock wird wegen des Verdachts des Zeigens von Kennzeichen eines verbotenes Vereins und dessen Ersatzorganisationen ermittelt, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Ausgelöst wurden die Ermittlungen, weil Spieler des FC Ende Januar bei einem Fußballturnier einen Wimpel mit dem Logo der syrischen Kurdenm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite