Gespinstmotte : Kahl und gespenstisch

dpa_5f997200e9c75977

Perfekte Bedingungen für die kleinen Falter

von
26. Mai 2018, 05:00 Uhr

Trocken und warm – das ist die bevorzugte Witterung der Gespinstmotte. So ist es jetzt auch kein Wunder, dass die kleinen Falter wie hier bei Rambin auf Rügen vermehrt Bäume und Sträucher mit einem weißen Gespinst überziehen, in denen sich die Motten verpuppen. Zurück bleiben kahl gefressene Äste.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen