zur Navigation springen

Gefängnisumbau : JVA Bützow wird für 27 Millionen erweitert

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Justizvollzugsanstalt soll bis Ende kommenden Jahres zum modernsten Gefängnis in MV ausgebaut werden.

svz.de von
erstellt am 26.Apr.2014 | 16:00 Uhr

Die teils denkmalgeschützte Justizvollzugsanstalt Bützow soll bis Ende kommenden Jahres zum modernsten Gefängnis in Mecklenburg-Vorpommern ausgebaut werden. Derzeit werden zwei Blöcke sowie das Sterngebäude mit insgesamt 165 Plätzen saniert, wie Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) am Freitag zum 175. Jahrestag der Eröffnung des früheren „Zuchthauses Dreibergen“ sagte.

Zudem werde ein Block mit 140 Plätzen gebaut. Ziel sei es, dass alle Strafgefangenen in Einzelzellen leben. Geplant sind auch neue Werkhallen. An der Gesamtzahl von gut 500 Plätzen für Strafgefangene, davon sind 35 für Frauen vorbehalten, werde sich nichts ändern. Insgesamt sollen in diesem Bauabschnitt 27 Millionen Euro investiert werden. Im vergangenen Jahr war für rund 11 Millionen Euro ein Gebäude für maximal 20 Sicherungsverwahrte errichtet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen