zur Navigation springen

Verkehrsinfrastrukturbericht : Jede dritte Straße in MV hat Mängel

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Zustand der Autobahnen besser - Land stockt Erhaltungsetat deutlich auf

svz.de von
erstellt am 13.Mai.2016 | 08:00 Uhr

Mängelliste auf den Straßen in MV: Trotz Milliardeninvestitionen in das Verkehrsnetz sind nur 44 Prozent der 1991 Kilometer Bundesstraßen in MV in einem sehr guten bzw. guten Zustand, knapp ein Drittel aber in einem schlechten bzw. sehr schlechten. Das geht aus dem Verkehrsinfrastrukturbericht hervor, den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) jetzt dem Bundestag vorgestellt hat. Zwar schneidet MV im Ländervergleich gut ab, auf mehr als 600 Kilometer sind die Schäden aber so groß, dass die Trassen bald repariert oder zumindest intensiv beobachtet werden müssen. Noch reparaturbedürftiger sind die Ortsdurchfahrten: Lediglich ein Drittel ist in sehr gutem oder gutem Zustand. Besser sieht es auf den Autobahnen aus. Zwei Drittel des 554 Kilometer großen Netzes werden mit sehr gut und gut bewertet. MV schneide im Vergleich der Länder besser ab, da deutlich mehr neue Straßen gebaut worden seien, erklärte ein Sprecher des Verkehrsministeriums. Allerdings seien auch einige neue Abschnitte in die Jahre gekommen und müssten wie auf der A 20 zwischen Wismar und Bobitz erneuert werden.

Bund und Land steuern um und stecken mehr Geld in die Straßenerhaltung. Allein für Autobahnen gibt der Bund in diesem Jahr 66,3 Millionen Euro – 16 Millionen mehr als 2014. Sanierungsbedarf auch auf Landesstraßen: Dort hat sich der Zustand auf Landes- und Kreisstraßen so stark verschlechtert, dass der im April verabschiedete Rechnungshof-Präsident Schweisfurth warnte: „Wenn wir nicht in Straßen und Brücken investieren, dann haben wir 2025 wieder DDR-Verhältnisse auf den Straßen.“ MV investiert indes mehr: Für 2016 und 2017 hat das Land in den Haushaltsverhandlungen draufgelegt und stellt 67,7 Millionen Euro für den Straßenerhalt bereit – 42,2 Millionen mehr als in der mittelfristigen Finanzplanung vorgesehen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen