zur Navigation springen

Mecklenburg-Vorpommern : Interesse am Angeln ungebrochen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Im wasserreichen Mecklenburg-Vorpommern nimmt die Zahl der Angler seit Jahren stetig zu. Im vergangenen Jahr gehörten dem Landesanglerverband mehr als 43 100 Mitglieder an, 2011 waren es noch gut 1000 weniger, wie Verbandssprecherin Claudia Thürmer sagte.

Heute beging der Verband sein 25-jähriges Bestehen mit einer Festveranstaltung im Schweriner Schloss.

Unter den neuen Mitgliedern seien vor allem Kinder und Jugendliche, sagte Thürmer. Angeln sei eine generationsübergreifende Freizeitbeschäftigung und nicht nur interessant für ältere Menschen.

Das Hobby rege dazu an, sich mit Natur und Umweltschutz zu befassen. „Naturverbundenheit entsteht nicht im Fernsehsessel“, sagte Thürmer. Angelcamps und Sicherheitstrainings mit der Wasserschutzpolizei kämen beim Nachwuchs besonders gut an.

Der Anglerverband des Landes bewirtschaftet nach eigenen Angaben knapp 10 000 Hektar Pachtseen im Nordosten. Darüber hinaus darf in 20 000 Hektar fischereilich genutzten Gewässern privat geangelt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen