Mecklenburg-Vorpommern : Innenminister verbietet Hells-Angels-Symbole

Solche Outfits der Hells Angels sind künftig verboten.
Solche Outfits der Hells Angels sind künftig verboten.

svz.de von
27. Juni 2014, 19:30 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Innenministerium hat die Symbole des Motorradrocker-Clubs Hells Angels verboten. Bei den organisierten Rockern von Hells Angels und Co. handele es sich eindeutig um eine kriminelle Subkultur, erklärte Minister Lorenz Caffier (CDU) am Freitag in Schwerin. Die Devise sei: „Null Toleranz gegenüber Rockerkriminalität.“ Untersagt ist demnach das Tragen des Schriftzuges „Hells Angels“ und des Symbols des geflügelten Totenkopfes.

Mit dem Verbot schließen sich die zuständigen Behörden im Nordosten einem Urteil des Oberlandesgerichtes Hamburg vom 7. April 2014 an, wonach die Symbole dieser Rockergruppierung als verbotene Kennzeichen definiert werden. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es nach Auskunft des Innenministeriums derzeit fünf sogenannte Hells-Angels- Unterstützergruppen. Bundesweit wurden immer wieder Hells- Angels-Clubs wegen krimineller Machenschaften verboten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen