DKMS : In MV wenig Knochenmarkspender

Im Kühlraum der Knochenmarkspenderdatei
Im Kühlraum der Knochenmarkspenderdatei

In MV sind mit knapp 82 000 Menschen im Schnitt deutlich weniger registriert als in anderen Bundesländern.

von
26. Mai 2018, 05:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sind mit knapp 82 000 Menschen im Schnitt deutlich weniger bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registriert als in anderen Bundesländern. Der Anteil entspricht gut fünf Prozent der Bevölkerung, bundesweit sind es mit rund 6,7 deutlich mehr, wie aus Zahlen der DKMS hervorgeht. Die DKMS ist Deutschlands größte Datei für Knochenmarkspender.

Insgesamt gibt es laut dem Zentralen Knochenmarkspenderregister Deutschland (ZKRD) 26 solcher Dateien mit einer Gesamtzahl von mehr als 7,9 Millionen Registrierten, von denen 7000 im vergangenen Jahr tatsächlich Stammzellen spendeten. Das sei eine Steigerung von rund 500 000 Registrierten im Vergleich zum Vorjahr, hieß es.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen