Streik : In kommunalen Kitas droht der Ausstand

Die Kita-Erzieher drohen damit, ihre Arbeit niederzulegen.
Die Kita-Erzieher drohen damit, ihre Arbeit niederzulegen.

In der nächsten Woche drohen erneut Streiks in kommunalen Kitas. Die Entscheidung fällt am 5. Mai. Bis dahin läuft die Urabstimmung.

von
29. April 2015, 07:45 Uhr

In der nächsten Woche drohen erneut Streiks in kommunalen Kitas. Derzeit läuft bis zum 5. Mai die Urabstimmung, wie die Gewerkschaft verdi gestern mitteilte. Ob und wie stark MV von dem Arbeitskampf der Erzieherinnen betroffen sein wird, sei noch nicht entschieden, sagte Gewerkschaftssprecher Frank Schischefsky. Er ging davon aus, dass die Urabstimmung in MV zugunsten eines Streiks ausfällt. Mindestens drei Viertel der Gewerkschaftsmitglieder müssten sich dafür aussprechen. Betroffen wären nur Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft. Das seien etwa 200 der 1000 Kitas, teilte das Sozialministerium mit.

Verdi, GEW und dbb fordern eine höhere Eingruppierung der Beschäftigten. Das würde im Schnitt zu Einkommensverbesserungen von rund zehn Prozent führen. Die Arbeitgeber halten das für nicht bezahlbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen