Bio-Eier : Hühnerhaltern droht Bußgeld

svz.de von
24. März 2014, 19:37 Uhr

Bei der Produktion von Bio-Eiern sind im Vorjahr in MV Haltungsvorschriften verletzt worden, ein Betrugsverdacht hat sich aber nicht bestätigt. Es gebe „ keine Anhaltspunkte für eine planmäßige Täuschung der Verbraucher“, teilte gestern Staatsanwalt Fiedler mit. Zuvor hatte die in Verdacht geratene Erzeugergemeinschaft Fürstenhof GmbH als Reaktion auf einen „Spiegel“-Bericht erklärt, dass „die Ökoverordnung befolgt“ würde. Dem war aber wohl zumindest zeitweilig nicht so. In einigen Fällen sei die Auslauffläche der Legehennen zu gering gewesen, so Fiedler.

Agrarminister Backhaus (SPD) kündigte die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens gegen die betroffenen Agrarbetriebe an. Ihnen drohten Bußgelder. Seite 15

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen