Landesamt für Gesundheit und Soziales : Höchste Impfquote bei Schulanfängern

Die Masern konnten bislang nicht ausgerottet werden.
Die Masern konnten bislang nicht ausgerottet werden.

Erstmals nahm das Land bei allen 16 dokumentierten Impfungen von Erstklässlern des Jahrgangs 2016/2017 den ersten Platz ein

von
24. April 2018, 20:40 Uhr

Die Impfquote bei den Schulanfängern in Mecklenburg-Vorpommern ist nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lagus) bundesweit die höchste. Erstmals nahm das Land bei allen 16 dokumentierten Impfungen von Erstklässlern des Jahrgangs 2016/2017 den ersten Platz ein, wie Lagus-Chef Heiko Will gestern mit Blick auf die noch bis kommenden Sonntag dauernde 13. Europäische Impfwoche berichtete. Diesen Spitzenplatz dokumentierten die Impfausweise, die von den landesweit knapp 15 000 Kindern vorgelegt wurden.

„Besonders erfreulich ist, dass Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg als einzige Bundesländer die für die Masern-Elimination geforderte Impfquote von 95 Prozent erreichen“, sagte Will. 95,8 Prozent aller Erstklässler waren demnach zweimal gegen Masern geimpft. 2017 wurden bundesweit insgesamt 929 Masern-Fälle registriert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen